Über Sophie – und über Yoga

Hallo und Namasté! Ich bin Sophie, Bloggerin, Texterin, Autorin und Nachwuchs-Yogini. Als ich vor mehr als zehn Jahren als junge Studentin über den Hochschulsport zum Yoga kam, hätte ich alle für verrückt erklärt, die mir eine Yoga-Zukunft vorausgesagt hätten. Yoga war für mich lange einfach nur irgendeine Art von Sport, mit dem ich dafür sorgen wollte, zwischen meinen Büchern und Hausarbeiten nicht völlig einzurosten.

Aber wie das Leben so spielt: Spätestens mit der Geburt meines zweiten Kindes habe ich die weiteren Vorteile des Yoga zu schätzen gelernt. Yoga ist für mich heute mehr als eine Bewegungsform. Yoga bringt mich zur Ruhe, lehrt mich Konzentration und Nachsicht, bringt mir Geduld und Demut bei. Yoga stärkt auch meinen Körper, macht mich flexibel und widerstandsfähig und hilft mir damit durch den Alltag.

Ein Leben ohne Yoga? Will ich mir heute nicht mehr vorstellen! Ich freue mich darauf, mein ganzes Leben lang immer tiefer in Praxis und Theorie einzutauchen und ganz viel Wissen und Methoden zu sammeln, die mir, und damit auch vielen anderen Frauen (und Männern), ganz konkret helfen können.

Mein besonderes Interesse gilt dem Beckenboden

In meiner Yogapraxis und auch in meinem Alltag gilt meine besondere Aufmerksamkeit meinem Beckenboden. Denn mehr als alles andere ist es diese Muskelgruppe, die unseren Körper zusammenhält und die, insbesondere im weiblichen Körper, geradezu Außerordentliches leistet. Diese wundersame Muskelgruppe bekommt meiner Meinung nach selten die Aufmerksamkeit, die ihr zustehen würde. Und das will ich ändern!

Darum mache ich nun eine Ausbildung zur Beckenboden-Yoga-Lehrerin und unterrichte Frauen (und später vielleicht auch Männer) darin, ihren Beckenboden durch Yoga neu fühlen, trainieren und auch gezielt entspannen zu lernen.

Ich habe große Lust, all das, was mir selbst auf dem Weg zu einem kräftigen, flexiblen und entspannten Körper (und Geist) hilft, mit anderen Menschen zu teilen. Dabei lege ich Wert auf meine eigene Erfahrung sowie gründliche Recherche.

Getreu dem Yoga-Ansatz sehe ich mich als ewig Lernende, die niemals Anspruch auf Vollständigkeit oder absolute Korrektheit erheben kann. Nichtsdestotrotz kann und will ich meine Erfahrungen weitergeben. Denn was mir hilft, kann anderen Menschen sicher ebenso nützlich sein!

Weitere Fakten über mich:

  • Ich bin ein Ruhrpottkind und lebe in Essen, habe aber auch schon in Bordeaux, Berlin, Frankfurt (Oder), Sofia, Nizza und Düsseldorf gelebt.
  • Ich verdiene mein Geld mit dem Schreiben, u.a. als Werbetexterin und freie Autorin (mehr dazu unter annasophiepietsch.de)
  • Ich habe einen Sohn (*2013) und eine Tochter (*2017) und ich liebe das Leben als Familie ebenso sehr wie ich es manchmal verfluche.
  • Ich blogge seit 2014 unter kinderhaben.de über mein Leben als berufstätige Mutter.
  • Ich bin glückliche Schrebergärtnerin und lebe auch dort eins meiner Lieblingsmottos: „Learning by Doing“ (oder wie mein Opa gesagt hätte: „Probieren geht über studieren“).
  • Mein Mann und ich träumen davon, eines Tages ein eigenes kleines Haus auf dem Land zu bauen. Eigentlich lieben wir aber das Stadtleben.
  • Mehr als über alles andere freue ich mich über direktes Feedback zu meinen Texten und Ideen! Schreib mir daher gerne eine Email oder kommentiere meine Posts auf Instagram und Facebook! Zum Pinnen und Merken findest du alle meine Ideen und Übungen auch auf Pinterest.

WILLST DU NOCH MEHR ERFAHREN?

Warum
Beckenbodenyoga?

Was heißt
KraftRuheLiebe?